Alexandertechnik

Was ist Alexandertechnik?

In der Alexandertechnik wird der Körper mit Hilfe von Berührung und Sprache daran erinnert unnötige Spannungen loszulassen und hinderliche Bewegungsmuster zu lösen. Für mich geht es vor allem darum, mehr Leichtigkeit in der Bewegung und damit auch im Alltag zu finden..

Die Grundprinzipien der Alexandertechnik sind das achtsame Wahrnehmen persönlicher Bewegungsmuster, das Innehaltens eines gewohnheitsmäßigen, aber unnötig ausgeführten Spannungsmusters, sowie die mentale und körperliche Ausrichtung des eigenen Körpers gemäß seiner anatomischen und physiologischen Strukturen und die Wiederentdeckung der natürlichen Ausrichtungsreflexe.
Begründer der Methode war der australische Schauspieler F. M. Alexander (1869 - 1955).
In jungen Jahren verlor er seine Stimme und entdeckte, dass dies in Zusammenhang mit seiner Körperhaltung bzw. dem Umgang mit seinem Körper stand.
Er entdeckte, dass der "Gebrauch" seines Körpers weit reichende Auswirkungen hatte.

„Wir übersetzen alles, jede Wahrnehmung, jeden Gedanken, jedes Gefühl in Muskelspannung“. F.M. Alexander

Die Therapeuten:

Maria Reitner

Maria Reitner

Alexandertechnik: Einzelstunden und Gruppen Contact Improvisation
All for Joomla All for Webmasters

bannerlogo2
Diese Seite wurde erstellt von Copyright 2015 © Ibrahim Deniz